Hybride Pressekonferenzen werden Standard

 



Der Mix aus Onsite- und Online-Event bietet zahlreiche Chancen. Hybride Events bringen das Beste aus zwei Welten zusammen und können so zum neuen Standard werden. Die Konferenz findet an dem Ort statt, der die entsprechende Atmosphäre wiedergeben soll. Journalisten können dort vor Ort live dabei sein, aber auch am PC aus der Ferne. 

All zuviel Technik benötigt man dafür nicht mehr: Ein schnelle und stabile Internetverbindung, ein oder zwei  Kameras, Mikrofone, einen Videomischer  und ein leistungsstarkes Laptop mit Videomonitor. Wird der Ort gewechselt,  weil danach eine Neuheit außerhalb gezeigt werden soll, kann eine mobile Kamera dies dann übernehmen, und die Journalisten können weiter am Bildschirm mit dabei bleiben. Die Veranstaltung kann auch aufgezeichnet werden und noch später für Interessierte, die aus Termingründen nicht live dabei sein konnten, zur Verfügung gestellt werden.

Wichtig ist, dass die Technik reibungslos funktioniert, der Ton stimmt und alles professionell bedient und koordiniert wird.

B & B Medien kennt die Bedürfnisse der PR-Branche und bringt hier seine über 20-jährige Erfahrung  in Audio und Video ein. Daraus ist ein sehr kostengünstiges modulares Package für hybride Konferenzen entstanden. So wird zum Beispiel bei kleineren Veranstaltungen nur eine Person zum Aufbau und Bedienen der Technik benötigt. Das spart Kosten und Vorbereitungszeit. Aber auch bei größeren oder aufwändigeren Veranstaltungen kann der Personal- und Technikeinsatz entsprechend gering gehalten werden. Gerne beraten wir Sie bei der Durchführung Ihrer hybriden Konferenz.

 



Aufkeimende Reiselust auch bei Radio- und Podcast-Themen spürbar

 


 

Die Reiselust ist ungebrochen: 8 von 10 Deutschen räumen Reisen für 2021 den höchsten Stellenwert ein, doch nur 30% haben bislang fest gebucht. Die Studie von „Tourlane“ prognostiziert, dass in diesem Jahr mit einer enormen Buchungswelle zu rechnen ist, sobald die Reisebeschränkungen aufgehoben werden. Die Familienreise ist mit 26% global auf dem Vormarsch und verzeichnet im Vergleich zum Frühjahr ein Plus von 12%, Solo-Reisen haben hingegen an Beliebtheit verloren. Zu den beliebtesten Reisearten der Deutschen gehören Aktivurlaube (30%), Roadtrips (15%) und Wohnmobilreisen (11%). Flexibilität spielt demnach bei der Urlaubsgestaltung eine entscheidende Rolle.

Auch B & B Medien kann die aufkeimende Reiselust feststellen. Über die Abrufe und Einsätze von durch B & B Medien produzierten Radiobeiträgen stellen wir wieder einen Anstieg beim Interesse an „exotischen Themen“ fest. Freizeithemen in Deutschland stehen zwar nach wie vor weiter hoch im Kurs, aber man merkt, dass hier eine gewisse Ermüdung eintritt bzw. man auf redaktioneller Seite gerne wieder Impulse und Abwechslung in die „exotische“ Richtung gibt. Dies stellen wir auch bei den Downloadzahlen entsprechender Podcast-Episoden fest.

Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Thema mit dem richtigen Aufhänger im Radio zu platzieren und das Medium Podcast gewinnbringend zu nutzen.

Diese Woche sind wir auch bei der ITB NOW dabei. Gerne können Sie über dieses Meeting Tool einen Termin direkt mit uns vereinbaren: ITB Berlin NOW (itb-now.com)

 



Das UKW-Radio im digitalen Zeitalter – Neue Streaming Rekorde

 



Die Deutschen hören immer häufiger Radio- und Musik-Streams im Internet. Wie die neueste Ausgabe der MA IP Audio herausfand, haben zahlreiche Radiosender neue Bestleistungen erzielt, vier Kanäle kamen im Durchschnittsmonat des vierten Quartals auf mehr als 10 Millionen Sessions. Spotify erreichte sogar mehr als 200 Millionen in Deutschland.


Diese Entwicklung zeigt noch einmal deutlich: Das Smartphone etabliert sich als digitaler  Radioempfänger. Unterwegs wird es immer selbstverständlicher, die App seines Lieblingssenders zu öffnen. So nimmt das Radio auch die Jungen mit, die bereits mit dem Smartphone aufgewachsen sind. Das erklärt, warum die Verweildauer der Hörer mit 257 Minuten nach wie vor auf einem hohen Niveau ist und die Reichweiten der Sender in der Summe keine Verluste aufweisen.



Produktivität durch Audio – Hörer mit den richtigen Inhalten motivieren

 



Eine neue Studie von Spotify zeigt, dass Audio-Inhalte Platz eins unter den Produktivitätssteigerern belegen. 37 Prozent der Befragten aus US und UK geben an, dass Audio der wichtigste Treiber für den Erfolg in ihren Produktivitätsmomenten ist. Am interessantesten für die Podcast-Branche aber ist: Fast 75 Prozent der Befragten stimmten zu, dass die Art des von ihnen gestreamten Inhalts auf die von ihnen ausgeführte Aktivität zugeschnitten werden muss. Entsprechende Audioinhalte können also  passend motivieren. Mit welchen Storys, Geschichten oder Wissenswertem Ihr Unternehmen oder Ihre Destination die Hörer begeistern kann, stellt B & B Medien gemeinsam mit Ihnen fest und setzt es um.

 


Zu allen Themen beraten wir Sie wie immer gerne individuell. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an mich persönlich wenden.

Mit freundlichen Grüßen & bleiben Sie gesund!

Daniel Barchet

 

Daniel Barchet  
B & B Medien  
Tel: +49 621 122 67930  
Mail: